Highlights

150 Jahre Bayer wird weltweit gefeiert

Mit Veranstaltungen auf der ganzen Welt feiert der Bayer-Konzern in diesem Jahr sein 150-jähriges Jubiläum. Einige Highlights: Ein Luftschiff in den Unternehmensfarben Blau und Grün ist auf eine Reise rund um den Globus gestartet. Die wichtigsten Werke der Bayer-Kunstsammlung sind erstmals außerhalb des Unternehmens zu sehen. Und eine interaktive Ausstellung bringt weltweit die Mission „Science For A Better Life“ näher.

Ausstellung zu „Science For A Better Life“: Für jeden Buchstaben der Mission von Bayer steht ein Thema, das auf interaktive Weise erläutert wird.

Bayer blickt auf eine lange und sehr erfolg­reiche Geschichte als Innovationsunter­nehmen zurück, erklärt Vorstandsvorsit­zender Dr. Marijn Dekkers. „Was als kleine, aber ­innovative Farbenfabrik im heutigen Wuppertal-Barmen begann, ist heute ein Weltkonzern mit mehr als 110.000 Mitarbeitern. In den vergangenen 150 Jahren haben Erfindungen von Bayer ­immer wieder dazu beigetragen, die Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Diese großartige Tradition ist für uns auch eine Verpflichtung für die Zukunft.“

Premiere bei der Bilanzpressekonferenz in Leverkusen: das Luftschiff über der Konzernzentrale. Zoom image
Premiere bei der Bilanzpressekonferenz in Leverkusen: das Luftschiff über der Konzernzentrale.

Aus Anlass des Firmenjubiläums hat der Konzern ein Luftschiff bauen lassen – in den Unternehmens­farben, mit Bayer-Kreuz und der Mission „Science For A Better Life“. „Wir haben uns für das Luftschiff als globalen Markenbotschafter entschieden, weil es am Himmel Aufmerksamkeit erregt, eindrucksvoll, aber gleichzeitig leise und unaufdringlich ist“, erklärt ­Michael Schade, Leiter der Konzernkommunikation. „Millionen Menschen ­werden unser Wahrzeichen sehen. Als Attraktion zahlreicher internationaler ­Veranstaltungen wird das Luftschiff den Mitfahrenden zudem ein einmaliges Flug­erlebnis bieten.“ Nach der Premiere bei der Bilanzpressekonferenz in Leverkusen absolvierte der Jubiläums-Botschafter seinen ersten Auslandsflug vor einer beeindruckenden Kulisse in Sydney. Neben internationalen Metropolen wie Johannesburg, New York, Tokio, Singapur, Rio und Barcelona fährt es auch zahlreiche deutsche Städte an, z. B. Hamburg, Köln und München.

Interaktive Ausstellung auf Welttournee

Ebenfalls auf Weltreise ist eine interaktive Ausstellung. Sie besteht aus 22 etwa zwei Meter hohen Boxen mit großen Buchstaben. Jeder Buchstabe verweist auf ein Bayer-Thema: von „A“ für „Aspirin“ über „E“ für „Energieeffiziente Mobilität“ bis „R“ für „Reis“. Jede Box enthält Bilder und Text-Informationen zu wissenschaftlichen Hintergründen sowie dem sozialen Beitrag dieses ­Bayer-Themas, außerdem zahlreiche interaktive Elemente. Die Boxen sind so angeordnet, dass alle Buchstaben zusammen „Science For A Better Life“ ­ergeben. „Viele Menschen nehmen die Leistungen und Produkte von Bayer nur indirekt wahr. Mit den Expo­naten zeigen wir anhand praxisnaher, handfester Beispiele, wie Bayer durch Forschung und innovative ­Produkte weltweit dazu beiträgt, das Leben von vielen Millionen Menschen zu verbessern“, erklärt Schade. Auf dem Tour-Plan stehen Metropolen wie London, São Paulo, Shanghai und Sydney sowie zahlreiche ­Bayer-Standorte rund um den Globus.

Von Beckmann bis Warhol

TV-Moderator Günter Jauch bezeichnete die Ausstellung bei der Eröffnung als „besonderes Erlebnis“. Zoom image
TV-Moderator Günter Jauch bezeichnete die Ausstellung bei der Eröffnung als „besonderes Erlebnis“.

Zu einem Riesenerfolg wurde die Eröffnung der Ausstellung „Von Beckmann bis Warhol – Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts – Die Sammlung Bayer“ im ­Martin-Gropius-Bau in Berlin. Die Ausstellung zeigt bis zum 9. Juni vor allem Künstler, die zum Who is Who der weltweiten Kunstszene gehören: Max Beckmann, Ernst-Ludwig Kirchner, Pablo ­Picasso, Joan Miró, Andy Warhol, Gerhard Richter und viele mehr. Daneben sind aber auch Arbeiten von sehr jungen Künstler­innen und Künstlern zu ­sehen, die von Bayer gefördert werden. Mit rund 2.000 Werken zählt die Sammlung Bayer zu den größten und traditionsreichsten deutschen Unternehmenssammlungen.
„Als Kunst am Arbeitsplatz war und ist die Sammlung ­Bayer der breiten Öffentlichkeit nicht zugänglich. Umso mehr freuen wir uns, dass wir anlässlich unseres 150-jährigen Jubiläums diese bedeutende Kunstsammlung nun erstmals den Kultur-Interessierten außerhalb unseres Werks-Umfelds präsentieren können“, ­betonte Schade bei der Ausstel­lungseröffnung. ­„Bayer macht damit einen Schatz für ­jedermann sichtbar“, lobte der deutsche Kulturstaats­minister Bernd Neumann.

Veranstaltungsmarathon im Jubiläumsjahr

Im Mittelpunkt der Feiern zum 150-jährigen Jubi­läum stehen die mehr als 110.000 Mitarbeiter in aller Welt. Zu den Mitarbeiterveranstaltungen zählen u.a. die wohl größte Geburtstagsparty des Unternehmens in der BayArena, ein weltweiter Celebration Day mit Jubi­läumsmenü sowie ein internationaler Song-Wettbewerb. Mit Nachbarn, Kunden und Partnern soll ebenfalls gefeiert werden, und für Wissenschaftler ist ein Symposium im Herbst geplant. Im Bereich Corporate Social Responsibility weitet Bayer sein Ehrenamtsprogramm aus und unterstützt weltweit 150 soziale Projekte, in denen sich Mitarbeiter und Pensionäre engagieren.

Letzte Änderung: 29. April 2013  Copyright © Bayer AG
http://www.aktionaersbrief-q1-2013.bayer.de